Eine aufregende und sehr nette Woche

Eine aufregende und sehr nette Woche

Das ist die Überschrift dieses Posts und sagt eigentlich schon alles ;). Angefangen hat es am 16. September und geendet hat die Woche heute für mich.

Was gab es denn? Es gab das Drostei Open Air, da dieses schöne Gebäude seinen 250 jährigen Geburtstag feiert. Herzlichen Glückwunsch dazu von mir :).

Wenn ihr auf den Link klickt, dann werdet ihr sehen, das einiges geboten wurde.


Angefangen hat es am 16. mit dem gospel!day 2017. Eine wirklich nette Veranstaltung. Und Gospel kann man (ich) sich doch immer wieder anschauen und anhören.


Ebenfalls am 16. gab es ein Konzert von Gitte Hænning. Ich hatte mir nicht so viel erwartet, wurde aber komplett positiv überrascht. Große Klasse.

Am 17. habe ich ausgesetzt mit dem Besuch.


Am 18. dann gab es den Frauensingkreis Hemdingen zu hören.

Natürlich gab es auch noch zahlreiche andere Auftritte, zum Beispiel auch einen Poetry Slam.


Und es gab auch Popchor Rhythm + Voices zu hören und ebenso:


– Jan Pape


– Petra & Friends


– Liedertafel Heidgraben, die mir sehr gut gefallen haben


– Just Now

oznor

– Forum Theater Pinneberg mit Ausschnitten aus dem neuen Bühnenprogramm

oznor

– Musical Company, die Auszüge aus verschiedenen Musicals gezeigt haben

oznor

– Und es endete gestern mit der Trombone Unit Hannover


Heute dann, also am 24. gab es in der Rathauspassage noch Rock ‘n Roll und Oldtimer 2017!.


Eine klasse Veranstaltung. Tolle Autos und wirklich tolle Musik.

Das wäre es nun eigentlich gewesen. Das Highlight habe ich mir aber bis zum Schluss aufgehoben. Highlight klingt vielleicht auch irgendwie blöd. Die gesamte Woche war toll, abwechslungsreich und einfach nett. Aber Pinneberg singt … .


Ja, Pinneberg singt war trotzdem ein wirkliches Highlight. Was für eine tolle Stimmung, tolle Band, mitreißend usw.

dav

Ihr seht und lest, ich bin begeistert. Und ich hätte wirklich gerne noch ein paar der zahlreichen Videos, die ich gedreht habe, mit eingebunden. Aber ihr wisst ja, YouTube und GEMA und so. Deswegen müsst ihr leider darauf verzichten. Noch einmal muss ich sagen: Danke. Danke an die Drostei und an alle, die an dieser tollen Woche beteiligt waren. Und wenn es es wieder Pinneberg singt gibt, dann kommt alle fleißig und macht eifrig mit. Mich wird man dort auf jeden Fall finden.

Summer Jazz 2012 Pinneberg

Moin Moin liebe Freunde,

Am Sonntag, also am 12.08.12 endete in Pinneberg der Summer Jazz 2012.

Ich persönlich muss ja schon sagen, dass ich dem, ich nenne es mal “richtigem” Jazz nicht so wirklich etwas abgewinnen kann. Vermischt man es aber mit Rock, Blues und so, dann bin ich keiner, der Nein sagt 🙂
Und wenn man dann auch noch die Möglichkeit hat, den tollen Tom Shaka (so spreche ich übrigens erst jetzt, vorher kannte ich ihn höchstens dem Namen nach) zu hören, dann muss man einfach hin.
Eventuell kommt ihr jetzt leider nicht drum herum, dass ich ein wenig weiter aushole. Ich mag eigentlich keine Massenveranstaltungen. Die meisten von euch werden jetzt wohl lächeln, wenn ich Massenveranstaltungen schon ab weniger als einhundert Menschen aufwärts definiere. Auf jeden Fall kam mir dann doch am Samstag der Gedanke, dass es mir bei der Hauptbühne auf dem Drosteiplatz eindeutig zu voll war. Was dazu kam, die Musik war mir zu extrem. Ich mag es einfach nicht, wenn jemand seine Musikinstrumente misshandelt. (Wieso zur Hölle muss man die Gitarrenseiten mit den Zähnen knabbern?)
Nun, wenn man schon mal beim Summer Jazz ist, dann will man natürlich nicht frustriert nach Hause, weil man nichts schönes gehört hat, was einem gefällt. Also ging die Suche weiter und man landet bei der kleinen Kreissparkasse Bühne beim Ratskeller. Und dort trat eben Tom Shaka auf. Es war eine total tolle Atmosphäre. Nicht zu viele Leute, große Anzahl wirkliche Fans, einfach eine schon persönlich zu nennende Stimmung. Tolle Show. Ihr merkt, ich bin immer noch schwer angetan 😉

Am Sonntag dann erneut Tom Shaka, dieses mal allerdings zusammen mit Boogielicious. Er alleine toll, die, dann insgesamt vier ebenso toll.
Aber was fehlte, nun, eindeutig die Stimmung der kleinen Bühne, das schöne, das angenehme, eben das persönliche.

Mag der eine jetzt verstehen, der andere nicht. Ist mir gleich 😉 , ist meine Meinung. Akzeptiert es oder nicht.
Anbei noch zwei Bilder, die öffentlich korrekt eingebunden werden 😉 , weil ich sie
* erstens das erste Mal mit eine FTP Programm direkt vom iPad hochgeladen habe
* und zweitens das erste Mal Blder mit Markdown einbinde

Tom Shaka
Tom Shaka
Tom Shaka 2
Tom Shaka 2